Gelassen mit Gott Neues wagen

Willkommen auf den Internetseiten der SE Calw / Bad Liebenzell

„Gelassen mit Gott Neues wagen.“

Als Leitgedanke steht in diesem Jahr über der Glaubensweitergabe Gelassen mit Gott Neues wagen. Mit dieser Blickrichtung wird ein Impuls unserer Diözese aufgegriffen, die Gestaltung der Opens external link in new windowKirche am Ort.

Im Advent erinnert uns der Prophet Jesaja, dass dieses Neue sich oft sehr klein ankündigt. Es lohnt sich, auf die unscheinbaren Triebe am Baumstumpf zu schauen. Im 2. Vers des 11. Kapitels heißt es im Buch Jesaja: Der Geist des Herrn lässt sich nieder auf ihm: der Geist der Weisheit und der Einsicht, der Geist des Rates und der Stärke, der Geist der Erkenntnis und der Gottesfurcht.

Dieser Geist hat ja in der Taufe in jedem und jeder von uns Wohnung genommen. Weihnachten – mit der Hinwendung auf das Kind in der Krippe – können wir bewusst uns dem Wagnis öffnen, als Kind Gottes das eigene Leben zu gestalten, miteinander dann Kirche sein. Dazu hilft, GELASSEN mit Gott auch Neues zu wagen. In unserem Gemeindealltag zeigen uns auch über den Advent hinaus der hl. Josef und der hl. Antonius das Jesuskind. Daher sind Darstellungen dieser beiden Patrone, der Kirchengemeinde Calw und der portugiesischen Gemeinde in unserer Seelsorgeeinheit auf die Startseite der Homepage gekommen.

Immer wieder mit dem inneren Kind Kontakt zu bekommen, hilft beim Wagnis, mit Gott einen neuen Schritt im Leben zu tun. Das Kind Jesu in sich aufnehmen, ist auch eine Weise dieses Kontaktes. Helfen werden dabei auch die 3 weiteren Grundhaltungen, der aktuellen Phase in dem Prozess „Kirche am Ort”, die ebenfalls gut in den Advent passen: VERTRAUEN, ERWARTEN und WERTSCHÄTZEN.

Dankbar dürfen wir uns bewusst werden, immer wieder keimt etwas auf im eigenen Leben, was dann auch mit Hilfe des Geistes Gottes Frucht bringt. Mich hat der Blick auf das, was in den letzten Jahren hier gewachsen ist, ermutigt, mich selber noch einmal auf ein Wagnis einzulassen. Pfarrer sind ja von ihrem Auftrag dazu da, den Gemeinden zu helfen, „Kirche am Ort” zu sein, Subjekt, Trägerin der Seelsorge, wie es in den Pastoralen Perspektiven schon vor über 25 Jahren ins Wort kam.

Ab dem Frühjahr werde ich in der Seelsorgeeinheit Magstadt – Maichingen im Dekanat Böblingen versuchen meinen Beitrag zu leisten, dass auch dort die „Kirche am Ort” weiterhin gut gestaltet wird. Am 2. April ist dort die Investitur.

Im Januar 2017 wird es in jeder Gemeinde eine Zeit zum Abschiedsnehmen geben, in Calw-Heumaden am 14.1. und in Bad Liebenzell am 28.1.. Diese Abende beginnen mit einem Vespergottesdienst in der Kirche. Gerne lade ich Sie ein, zusammen mit mir und den anderen die kommen, Gott für diese Zeit des gemeinsamen Gestalten und für Seinen Segen in diesen Jahren zu danken und auch besondere Erinnerungen in einer Zeit im angrenzenden Gemeindehaus miteinander zu pflegen.

Wie es in der Seelsorgeeinheit Calw-Bad Liebenzell weitergehen wird, können Sie auch detailliert auf der homepage unter der Rubrik Opens internal link in current windowVakanz nachlesen.

Pfarrer Hans-Gerog Unckell

Hinweis

Die Ausgabe von Mensch.Kirche für die Advents- und Weihnachtszeit 2016 ist online.


Gerne können Sie es sich Initiates file downloadhier herunterladen. Die PDF-Datei ist 1.5 MB groß.